Über den Dächern

Über den Dächern thronen sie. Die Baukräne. Ein Zeichen für Veränderung, ein Zeichen dafür, dass entweder etwas komplett neues entsteht oder zuvor etwas altes zu Trümmern geschlagen wurde und an Stelle von diesen etwas neues erschaffen wird. Irgendwie stören sie auf den ersten Blick. Die Kräne, welche über die Dächer ragen. Irgendwie gehören sie dort nicht hin und unterbrechen das Gesamtbild. Aber irgendwie halt eben auch nicht. Irgendwie sind sie ein Teil davon, sie gehören dazu. Eine Stadt ohne Baukräne bedeutet ja auch irgendwie Stillstand, oder etwa nicht? Eine Stadt in welcher nichts neues geschaffen wird steht auf dem Fleck und bewegt sich nicht von der Stelle. Eine Stadt in welcher marode Gebäude fast am einstürzen sind, aber nichts dagegen getan wird, stellen eine Gefahr dar. Versteht mich nicht falsch, nicht alles was alt ist muss automatisch weg. Vieles soll bzw. muss sogar bleiben, sie sind das Herzstück der Stadt, ohne wäre sie nur halb so viel Wert, ohne hätte sie keine Vergangenheit, keine Historie, keinen Charm und wäre praktisch austauschbar.

Nun genug geredet über Baukräne, Gebäude und Städte. Nur eins möchte ich noch gesagt haben: So eine Stadt mit ihren Baukränen erinnert mich an uns. An dich und mich. Sie erinnert mich daran, dass jeder von uns seine eigene kleine Stadt darstellt. Und genauso wie die Stadt müssen auch wir Veränderungen durchleben. Müssen Platz für Neues schaffen, Alten Raum lassen und wachsen. Ich finde es wundervoll zu sehen wie wir mit Menschen unseren Weg gehen und Teil von ihrer Geschichte sind, schon seit Jahren. Ich finde es wundervoll zu sehen, wie sie an ihren Herausforderungen wachsen und sich weiterentwickeln. So geht es mir mit diesen traumhaften Menschen. Ich darf schon seit vielen Jahren Teil ihres Lebens sein und bin jedes Mal dankbar dafür. Ich habe gesehen, wie sie Erwachsen geworden ist, wie sie an ihren Herausforderungen gewachsen ist und dennoch das Kind in sich bewahrt hat. Ich bin unfassbar stolz, glücklich und dankbar darüber einen Menschen wie sie in meinem Leben zu haben. Zum Schluss kann ich nur sagen: Auf viele weitere Jahre mit dir, ich bin gespannt was die Zukunft für uns bereit hält.
Nur Liebe für dich.

Lavie

Lavinia Nowak

wurde 1995 in München geboren und studiert Schauspiel an der TheaterAkademie in München.
Wenn ihr noch mehr über sie erfahren wollt dann schaut doch mal zu Filmmakers!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Als Erinnerung

Erinnerungen schaffen – das ist einer der Gründe weshalb ich fotografiere. Aber es gibt noch viele mehr.

Weiterlesen »
Die Stadt im Herzen

Über den Dächern

Ein Zeichen der Veränderung: die Baukräne unserer Stadt. Auch wir sind immer umgeben von Baukränen, den Baukränen in unseren Leben.

Weiterlesen »

Blumenliebe

»Life is not the amount of breaths you take, it’s the moments that take your breath away.« – Hitch

Weiterlesen »